www.fulgura.de

Der Schimmelreiter
von Finkenwerder

Dreiundzwanzigstes Kapitel

Der Schimmelreiter von Finkenwerder



Sehnsucht nach Karthago

Kurz vor dem ersten Weltkrieg ist der Roman entstanden: Da war im Deutschen Reich »guter« Bedarf an Propaganda für nibelungentreues Kamikazetum im sich anbahnenden unheiligen Krieg. Die hat Gorch Fock nebenbei mitgeliefert. Nota bene: nur nebenbei! Denn es wäre unfair, ihn zuvörderst bis ganz und gar auf diesen Nenner rausrechnen zu wollen.

Bezeichnend für den insgesamt nicht besonders dick gedrillten Strang von Propaganda ist, was ein Torpedoboot-Offizier kurz vor Schluß des Romans im Gespräch mit dem jungen Klaus Mewes vom Stapel läßt – sie »waren zusammen in Ostafrika und halten noch jetzt viel voneinander«:

    »Mehr als auf die Wacht am Rhein kommt es jetzt auf die Wacht an der See an! England ist Rom und wir sind Karthago – goden Wind, Klaus Mewes!« (Sin 275)

Kap Horn weiß, daß hinter diesem Credo der Neid auf die erfolgreichere Kolonialmacht steht ... der giftige Neid der Zuspät- und Zukurzgekommenen:

    [Hein Mück] fragte [...] plötzlich nachdenklich: »Worüm hürt Hilchland egentlich den Ingelschmann to?« »Worum?« lachte Kap Horn. »Worum heurt em Malta un Hongkong un Cypern un Gibraltar un Kapstadt un Jamaika? He hett tolangt, de olle ehrliche Jan Bull, as anner Lüd bleud weurn.« (Sin 156 f.) [1]

Darin wetterleuchtet Bernhard von Bülows – damals noch nicht Reichskanzler – kolonialistisches Credo von 1897:

    Wir verlangen auch unseren Platz an der Sonne.

Aber was für ein verqueres Geschichtsbewußtsein erklärt das Vereinigte Königreich zu Rom und das seinerzeitige Deutsche Reich zu Karthago? Wie schon anläßlich Hagens will mir scheinen, daß da Phantasien von blutigen Untergängen beschworen werden. Das sichert mir mein Großer Meyer (6. Auflage) mit seiner lapidaren Information über den dritten Punischen Krieg (149–146) ab:

    So begann ein letzter furchtbarer Kampf [...], der mit Karthagos Eroberung durch P[ublius]. Cornelius Scipio endete; 17 Tage wütete das Feuer in der Stadt, ein großer Teil der Bewohner kam um; die Überlebenden wurden in die Sklaverei geführt, die Stadt bis auf den Boden zerstört [...].

Auf Nationalstolz soll es weisen, daß der junge Klaus Mewes als draufgängerischer Austernfischer nicht die von der Reederei Dohrmann vorgeschriebene Hamburger, sondern die deutsche Flagge führt (Sin 273). Wegen der Gefährlichkeit der winterlichen Fangfahrten gilt die Hamburger Flagge da als »Totenkopfflagge«.

Das ist kein romantisch verklärter Jolly Roger allzeit fröhlicher Piraten unter Errol Flynns Kommando oder das Winkelement überbordender FC St. Pauli-Fans, sondern als Kennzeichen für die Morituri gemeint. Ein solcher war schließlich schon der möglicherweise 1401 von Hermann Lange und Michael Schoke bei Helgoland aufgebrachte und von den Hamburgern enthauptete Vitalienbruder aus Wismar (?), von dem der junge Klaus Mewes seinen so programmatischen Übernamen bezogen hatte.

Oliver Böhm: Lithographie Memento

Als wolle er die Determinierung zu einer auf richtschwertscharfe Schneiden gestellten Existenz signalisieren, macht Klaus Mewes jun. = Störtebeker mit seinem Flaggen-Spleen eindeutig klar, daß die schwarzweißrote ebenfalls als »Totenkopfflagge« zu gelten hat.

So wären also Klaus Mewes père so gut wie Klaus Mewes fils nicht weniger designierte Selbstmörder als der Deichgraf Hauke Haien. Und zugleich Vernichter. Der vom weisen Theodor Storm geschaffene Deichgraf weiß das von sich. Der Ewerschiffer Klaus Mewes erfaßt es nicht. Dem Kutterschiffer Störtebeker steht die Erfahrung bevor: Die mörderische Seeschlacht beim Skagerrak steht vor der Tür.

Im Vorgriff darauf formulierte Gorch Fock 1910 diese Weisheit:

    Ein Mensch ist leichter als ein Tier getötet! (Gorch Fock V 214)

Das läßt sich gleich gut als Handlungsanweisung wie als Prognose von Widerfahrnis oder die Klage über Geschehenes lesen. Nu, längst vor dem 1. und 2. Weltkrieg hatte das Weltgeschehen halt breitesten Anlaß für solcherlei Weisheit gegeben.

1] [Finkenwerder Platt:] Warum gehört Helgoland eigentlich dem Engländer? – [Hamburger Platt:] Warum? – Warum gehört ihm Malta und Hongkong und Zypern und Gibraltar und Kapstadt und Jamaika? Er hat zugelangt, der alte ehrliche John Bull, als andere Leute blöd waren.

Literatur:
Gorch Fock = Gorch Fock: Sämtliche Werke in fünf Bänden. Hg. von Jakob Kinau. 18.-22. Tsd. Hamburg: Glogau 1941.
Sin = Gorch Fock: Seefahrt ist not! 188.–192. Tsd. Hamburg: Glogau 1933.

Lithographie »Memento« von Oliver Böhm



Rechte bei den Meiendorfer Drucken


Link zur Initiave zur Erhaltung der Soziologie in Schleswig-Holstein