Zu www.fulgura.de mit Navigations-Kolumne

Ludwig Harig: Ideenspiele, fußgerecht. Meiendorfer Druck 54

Nachspiel

Es hielt sich bis zuletzt der deutsche Aberglaube
an Fleiß, an Mut, an Kraft verbohrter Pioniere,
es sei die deutsche Elf die Mannschaft für Turniere.
Ein Ammenmärchen starb, die Mär der Gartenlaube.

Was einmal Atem war, ist klägliches Geschnaube,
das Drama, schlecht geplant, verkam in der Satire:
Das einst beherzte Spiel ist nur noch eine Schmiere.
Der stolze Adler schweigt, es girrt die schlaffe Taube.

Was sagt man nun dazu? Der arme, arme Kahn!
Die Knipser von weither, sie zogen ihm den Zahn,
mal links, mal rechts, mal vorn, nun kann er nicht mehr beißen.

Die Zeit hat mehr und mehr ihr schnödes Werk getan.
Nun kann er sich nicht mehr gebärden als Titan
und nicht erkühnen, sich die Nummer eins zu heißen.

Meiendorfer Druck Nr. 54
(2004)

Ludwig Harig
Ideenspiele, fußgerecht
Zwölf alexandrinische Sonette

16 Seiten Oktav ohne Umschlag (100 Exemplare)

Thema des Zyklus ist die Fußball-Europameisterschaft 2004

Bestellung im Elektro-Laden

     
 

Ludwig Harig bei fulgura frango

   



 


Rechte bei fulgura frango