Zu www.fulgura.de mit Navigations-Kolumne

Robert Wohlleben:

Falsch und wunderbar

Ich kippte Brände aus Sirenenzähren,
gebrannt in Blasen, drin die Hölle schwelt,
ließ Hoffnung Angst und Angst die Hoffnung nähren
… ich wollt schon siegen – wurde ausgezählt!

Mein Herz, das hatte wohl von kaum was Checkung,
und dabei ist es doch so abgeschwirrt!
Wie sind die Augen – raus aus ihrer Deckung –
mir da ins Wahnsinnsflimmern weggeirrt!

Da hilft das Falsche! Endlich wird mir klar:
Was besser war, wird vom Kaputten besser;
egal wie wund kaputt die Liebe war –
ich flick sie hin, viel stärker, größer, kesser.

So klein mit Hut, schleich ich zurück zum Glück …
ich KRIEG’s gelinkt. Und dreifach dick zurück.

nach Nr. 119 von William Shakespeare

Falsch und wunderbar (Meiendorfer Druck Nr. 22)

© fulgura.de

Link zur Initiave zur Erhaltung der Soziologie in Schleswig-Holstein