Zu www.fulgura.de mit Navigations-Kolumne

Robert Wohlleben:

Hieb- und stichfest

Ein schieres Stich- und Hiebfest
bescheren uns die Dichter.
Das wächst sich aus zum Triebtest …
als ginge es nicht schlichter!

Was uns zur Not ein Dieb läßt,
verleidet uns Gelichter.
Was niemand je durchs Sieb preßt,
geht auch durch niemands Trichter.

Da komm mal drauf! Und dann
vertick uns mal, wer kann,
wie Tinte auf den Strich näßt.

Als Adam grübelnd spann,
besann er sich … doch wann
wars jemals HIEB- UND STICHFEST?

nachträglich zu Lothar Klünners und Klaus M. Rarischens
Tenzone »Hieb- und stichfest. Streitsonette«
(= Meiendorfer Druck Nr. 40 von 1996)

Arnfrid Astel spricht:

 

© fulgura.de

Link zur Initiave zur Erhaltung der Soziologie in Schleswig-Holstein