Zu www.fulgura.de mit Navigations-Kolumne

HELS TESTAMENT &
BITT & DANKCHORAL

Meiendorfer Druck Nr. 36
(1995)

Herbert Laschet Toussaint


 
 
So beginnts:

1
Wo bin ich?   wohin hat es mich gebracht?
was ist das für ein schwarzes nachtgelände
im nervenbaum im   fontanellenschacht?
es ist kein anfang und es ist kein ende
     So eng ist’s hier daß es unendlich weit ist
so schwarz daß sie mich blendet schweigt die Nacht
     So geht das also zu wenn keine zeit ist
So steht das steigen nach der nacht des falles
So kehrt es um   Das wird’s gewesen sein
Nun bin ich dumm genug   Nun weiß ich alles
Verziehn ist not   Ich bitte zu verzeihn

und so endets:

33
Die nacht hat augen! dreinam Ungenannt
vom hagestolz der katzenlosen jahre
Sie hat gewartet und ich bin gerannt
und rannte um vereiste graue maare
     Jetzt schauen wir uns an und nichts geschieht
Ich sitze mit auf mondscheins mauerrand
     und jedes ist des andern eremit
Am ende ruht der himmel in den augen
Nur eins gilt: findt ein katz dich oder keins
Ich springe mit ins graue Katztroldhaugen
und mauze mit akzent gewiß: Verzeihn S’


16 Seiten Oktav ohne Umschlag
Mit einer Montage von Alfons Teschau
(150 Exemplare)

Mike Ottmann recensirt den Meiendorfer Druck 36

Bestellung im Elektro-Laden

Weitere Meiendorfer Drucke von HEL:

Sodoms Himmel
(Meiendorfer Druck 39)

autogensonette
(Meiendorfer Druck 45)

mehr- & kehrwert
(Meiendorfer Druck 51)

     

 

HEL bei fulgura frango

 

 

Link-Sammlung bei Aristipp



 


Rechte bei fulgura frango