Capitel bey fulgura frango

fulgura frango

Das Sonettwesen …

Tenzone

Meiendorfer Sonette

Sonette
übersetzen

fulgura frango
Sonett-Salon

Nachdenken
über Sonette

Sonettenkränze

Forum "Sonette"

Forum "Sonette"

(und andres)
zum Hören

Robert Wohlleben:

Donnerstag, 22. Februar 2018

Die Zeit geht hin mit Mond- und Sonnengang …
was soll uns all das Dunkle und das Helle?
Wir fanden uns an immer andrer Stelle,
uns festzuhalten bis zum Lerchensang.

Und überall und nirgends gings entlang,
der Weg verlief von Schwelle hin zu Schwelle,
ein langes Spiel von Steigung und Gefälle,
daß Mal um Mal ein Reif ums Herz zersprang.

Was wurd gewärmt, um bloß nicht zu erfrieren?
Was wurde wann gesät, sich zu entfalten?
Was wurd bewahrt, auf daß es nicht verrinnt?

Wo bleibt das Spiegelbild, das wir verlieren?
Wie läßt sich je das fest Versprochne halten?
Wer redet nachts zu uns? – Dat deit de Wind.

Für Waltraut Körner (1944–2018)
Ottensen, 26. II. 2018


© fulgura frango


Früher hier ausgehängt

Meiendorfer Drucke
        seit        
        1967        

Klaus M. Rarisch

James
Fenimore  
Coopers
Monikins

Die Monikins

Autoren
bei fulgura frango

Ernst-Jürgen Dreyer

Heinrich Würzer:
Jacobiner in Altona

Galerie:
Frank Böhm,
Oliver Böhm,
Jens Cords

Herbert Laschet
Toussaint
       HEL       

Gorch Fock &
Theodor Storm

Epitaph
für Frank

Werner Laubscher

Wunderliche Fata:
Insel Felsenburg
       von       
J. G. Schnabel

TCO für
Meiendorfer Drucke

Arno Holz

Plagiat

Regiment Sassenbach:
die Arno-Holz-Schule

Autoren
bei fulgura frango

   

 

   

Impressum

 

 

Gehört
fulgura frango
erklärt …?

 
 

20. III. 2018

   

 



Link zur Initiave zur Erhaltung der Soziologie in Schleswig-Holstein